Fandom

Rompedia

Artikelvorschau

496Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Artikel des Monats   Wahlen

Auf dieser Seite können Artikel zum Artikel des Monats aufgestellt werden. Diese Auszeichnung ist die höhste Belohnung für ein Artikel. Ein Artikel des Monats wird einen Monat lang auf der Hauptseite präsentiert und erfährt dadurch besondere Beachtung. So wird der jeweilige Artikel nicht nur einer breiteren Leserschaft vorgestellt, sondern dient als Vorbild für Autoren und vergleich zu anderen Artikel.

Kriterium eines Artikel des Monats

  • Um zum Artikel des Monats aufgestellt werden zu können, muss ein Artikel bei Artikel-Bewertung bestehen mit den Noten 1 bis 2.
  • Dieses Artikel darf kein UC (Neuvoerlage Baustelle) haben.

Ablauf der Aufstellung

  • Jeder registrierte Benutzer darf einen neuen Artikel des Monats bestimmen.
  • Artikel, die nicht dem Kriterium für einen Artikel des Monats entsprechen, sind wieder zu entfernen.
  • Ein Artikel, der in der Vergangenheit bereits Artikel des Monats war, darf nicht wieder aufgestellt werden, solange es die Anzahl neuer Artikel möglich macht. Es gibt Ausnahmen, wenn der Artikel mit der Note 2 abgesegnet wurde, dann sich verbessert auf 1.
  • Die Themenbereiche der verschiedenen Artikel sollten sich nach Möglichkeit von Monat zu Monat unterscheiden.

Formalien

  • Bei der Aufstellung eines neuen Artikels wird der Einleitungssatz des ausgewählten Artikels unter dem jeweiligen Monat platziert. Ist ein Bild zum Thema vorhanden, wird dies stets linksbündig angeordnet. Sämtliche Verlinkungen im Einleitungssatz werden entfernt und stattdessen der Artikelname zum eigentlichen Artikel verlinkt.
  • Um mit dem Artikel des Monats die Hauptseite ausgewogen gestalten zu können, sollte die Länge sich ungefähr an folgendem Beispiel orientieren:
Das Byzantinische Reich war das abendländische Bezeichnung für die östliche Hälfte des Römischen Kaiserreiches und den daraus hervorgegangenen Staat bis zu seiner Eroberung durch die Osmanen im Jahr 1453. Die Hauptstadt des Reiches war Konstantinopel von Konstantin gegründet. Zur Zeit seiner größten Ausdehnung erstreckte sich das Reich über Italia, die Balkanhalbinsel, die Levante, Ägypten, beinahe die ganze nordafrikanische Küste und Südspanien. Das Byzantinische Reich ist der Nachfolger des Römischen Reiches. Die byzantinischen Kaiser orientierten sich an den Traditionen und Institutionen des Römischen Reiches. Das wichtige Grundlage der Verfassung des Reiches war die Autokratie, die unumschränkte Herrschaft des Kaisers. mehr


  • Neue Aufstellungen werden jeweils unten angegliedert. Vergangene Aufstellungen werden nicht gelöscht, sondern mit Überfüllung der Seite in einem Archiv aufbewahrt.
  • Der Enleitungssatz des Artikels wird zu Beginn des Monats, in dem dieser aufgestellt wurde, in der Vorlage:Artikel des Monats ausgetauscht. Damit wird der aktuelle Artikel des Monats automatisch auf der Hauptseite eingebunden.

Vorschau Bearbeiten

2008 Bearbeiten

Oktober Bearbeiten

Das Byzantinische Reich war das abendländische Bezeichnung für die östliche Hälfte des Römischen Kaiserreiches und den daraus hervorgegangenen Staat bis zu seiner Eroberung durch die Osmanen im Jahr 1453. Die Hauptstadt des Reiches war Konstantinopel von Konstantin gegründet. Zur Zeit seiner größten Ausdehnung erstreckte sich das Reich über Italia, die Balkanhalbinsel, die Levante, Ägypten, beinahe die ganze nordafrikanische Küste und Südspanien. Das Byzantinische Reich ist der Nachfolger des Römischen Reiches. Die byzantinischen Kaiser orientierten sich an den Traditionen und Institutionen des Römischen Reiches. Das wichtige Grundlage der Verfassung des Reiches war die Autokratie, die unumschränkte Herrschaft des Kaisers.

November Bearbeiten

170px-Pompey louvre3.jpg

Gnaeus Pompeius Magnus war einer der drei der Dreimännerherrschaft des Römischen Reich. Er war Konsul neben Caesar, kämpfte in Hispania in den Seekriege gegen Piraten. Und floh aus Rom mit seine Truppen, als Caesar als Staatfeinds erklärt. Er wurde vor seiner Familie Magnus ermordet bei den weiteren Verfolgung in Äypten.

Dezember Bearbeiten

Als Gallischer Krieg wird die Eroberung des „freien Galliens“ durch den römischen Feldherrn Gaius Iulius Caesar in den Jahren 58 bis 51/50 v. Chr. bezeichnet. Caesar kämpfte gegen Belger, Helvetier, Arebten, Sueben, Venetar usw. Er eroberte ihren Land und erhob Steuern für Rom. Später kam die versuchten Rebellen im Krieg vor, aber die gewannen den Krieg.

Weihnachtsspezial Bearbeiten

Crassus, Marcus Licinius.jpg

Marcus Licinius Crassus war ein Politiker der römischen Republik. Crassus war ein General und Staatsmann, er begründet gemeinsam mit Gnaeus Pompeius Magnus und Gaius Julius Caesar das 1. Triumvirat. Seine modernen Forschung und politische und militärische Fähigkeiten jedoch.

Ende 55 v. Chr. reiste er mit 40.000 Männer nach Syrien ab, und 53 v. Chr. zog er von Syrien aus über den Euphrat gegen die Parther. In der Gegend von Carrhae wurde er überfallen und getötet.

2009 Bearbeiten

Januar Bearbeiten

Gaius Marius war ein römischer Feldherr. Er wurde 156 v. Chr. bei Arpinum geboren. Marius entstammte dem volskischen Landadel, war mehrfach Konsul. Er führte 107 Krieg gegen Jugurtha, den er mithilfe Sullas 105 erfolgreich beendete; besiegte 102 die Teutonen bei Aquae Sextiae und 101 die Kimbern bei Vercellae. Er führte während seiner Konsulat mehrer Reformen ein darunter die Heeresreform.

Februar Bearbeiten

Augustus.jpg

Gaius Octavius wuchs in Rom auf. Er besuchte oft seinen ziehvater Caesar. Er war bei de Besuchen immer ein geschickter Denker gewesen. Während Caesars Morde war er auf den Feldzug gegen die Parther. Er war Haupterbe Caesar, darum teilte er mit Marcus Antonius die Macht. Später begang Antonius Selbstmord. Im Jahr 27 v. Chr. wurde Gaius Octavius zum Nachfolger Caesar`s, doch er nannte sich nicht Diktator, sondern Prinzeps. Er war ein guter Kaiser und das Reich blühte unter seine Friedenspolitik. Später ernannte er seinen Nachfolger, um das Reich nicht zum Bürgerkrieg zu erklären. Er starb im Jahr 13 n. Chr..

März Bearbeiten

Der 3. Mithridatische Krieg währte zwischen den Jahren 74 v. Chr. und 64/63 v. Chr.. In den ersten beiden Kriegen galt es noch unter Sulla die römischen Interessen in Kleinasien gegen Mithridates VI. von Pontus zu verteidigen und seine Expansion zu stoppen. Zwar gelang dies einigermaßen, dennoch erholte sich das Reich rasch und ein weiterer Konflikt war nur eine Frage der Zeit. Der 3. Krieg brach dann auch im Jahr 74 v. Chr. aus, als Nikomedes III. starb. Dieser hatte sein Reich nach Vorbild des pergamenischen Königs Attalos III. per Testament den Römern vermacht. Damit wollte er verhindern, dass es an das Reich von Mithradates angeschlossen wurde. Der König von Pontus zweifelte jedoch das Testament an und es kam zum Krieg mit Rom.

April Bearbeiten

Gladiatoren.jpg

Gladiatoren waren die Superstars im Römischen Reich, sie verdienten bei Siegen wie ein Supersportler heute. Gladiatoren kamen aus allen Schichten der Bevölkerungs und des Reiches. Meisten waren es aber Sklaven die man das Kämpfen beigebracht hat. Sie waren neben den Soldaten, am besten Ausgebildene Krieger des Reiches, dass sie nur Unterhaltung gaben.

Mai Bearbeiten

Das Kolosseum bot einst Platz für 85 000 Personen und ist der größte geschlossene Bau der römischen Antike überhaupt und Zeugnis der hochragenden romanischen Baukunst. Zur Zeiten des römischen Imperiums war das Kolossuem Schauplatz grausamer Unterhaltungen deren oberster Machthaber der Kaiser war. Mit nur einem Fingerzeig entschied er von der kaiserlichen Tribüne aus über Leben und Tod.

Nach dem Untergang des römischen Reiches kam das Kolosseum außer Gebrauch und seine Mauern beherbergten Bruderschaften, Krankenhäuser, Einsiedler und selbst einen Friedhof. Seit dem Mittelalter gilt das Kolosseum als eines der größten Bauwunder der Menschheitsgeschichte.

Juni Bearbeiten

Der Konsul oder Consul war der höchste Staatsbeamte der Römischen Republik bis zum Beginn der Kaiserzeit und das oberste Mitglied der Regierung. Des Weiteren war ein Konsul ein militärisches Amt, er hatte das sog. imperium inne und damit waren beide Konsuln die obersten Befehlshaber über das römische Heer. Es gab immer 2 Konsuln die sich gegenseitig kontrollierten. Jedes Jahr wurde das Amt von der Römische Volksversammlung neu gewählt. In den ersten Jahren der Republik konnten nur Patrizier das Amt belegen. Als durch eine Reform auch Plebejer in das Amt gelangen konnten, kam es zu Machtkämpfen zwischen den Bevölkerungschichten der Republik. Durch eine weitere Reform wurde das Amt auf eine Altersstufe beschränkt. Diese Reform löste den Kampf nicht sondern entschärfte ihn.

Juli Bearbeiten

Dacia ist eine antike römische Provinz zwischen den Karpaten und der Donau. Nachdem 1.Jahrhundert n. Chr. entwickelte sich das freie Dacia zu eine kleine Wirtschaftwunder, dass sich in allen Gebieten ihrem Einfluss bemerkbar macht. Sie gingen auf Feldzüge in den Osten und wollten kein Krieg gegen Rom, dass sich schließlich durch ihr Wachstum nichtverhindern ließ. Dacia wurde nun erobert und wurde Römisch. Nach der Zeit der Römer kamen Hunnen, Langobarden usw. in das Gebiet der Dakier.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki