FANDOM


C. Sallustius Crispus, allgemein auch als Sallust bekannt, wurde um 86 v. Chr. geboren und starb um das Jahr 35 v. Chr.. Er war unter Caesar im Militär aktiv und verdankte diesem einen Teil seiner eigenen Karriere. Nach der Ermodung Ceasars zog sich Sallust aus allen politischen Aktivitäten zurück. Er hatte noch nicht einmal eine vollständige Ämterlaufbahn hinter sich gebracht. Von da an schrieb er im wahrsten Sinne des Wortes Geschichte. Sallust gilt als stark moralisierend und seine Schreibart diente Tacitus und vielen anderen Historikern der Antike als Vorbild. Es ging Sallust hauptsächlich um die alten römischen Werte und Sitten, welche er in seinen Werken stets rühmend einbezog. Er beteuerte als erster das, was alle später behaupteten, nämlich Frei von subjektiven Wertungen und Zwängen schreiben zu können, zumal er ja nicht an der Politik teilnahm. Als Hüter der alten Werte, wollte er natürlich auch die Rückwendung zum Alten und Guten, was er mittels rethorischen und sprachlichen Mitteln ebenfalls in seinem Werk zu demonstrieren suchte. Seine bekannten Werke sind Jughurta, Catilina und Historiae. Bei den ersten beiden handelt es sich um Monographien, während das letztgenannte Werk eine allgemeine annalistische Historiographie darstellte.

Quellen Bearbeiten

  • Mehl A., Römische Geschichtsschreibung, S. 78f., Stuttgart 2001.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki