FANDOM


Die Etrusker (selbst nannten sie sich häufig Tusci) waren ein Volk, um das sich viele Legenden rankten. Erste Aufzeichnungen wurden zu Zeiten, des Römischen Reiches angefertigt, in denen das Volk der Etrusker bereits verschwand und in dem der Römer aufging. Deshalb ist es schwer, genaue Aussagen über ihre Kultur zu treffen.

Die Brüder Romulus und Remus, Gründer Roms, sollen Etrusker gewesen sein.

Geschichte Bearbeiten

Um das Jahr 1000 v.u.Z. setzte in Mittelitalien eine Völkerwanderung, an der die Latiner, die Sabiner und später auch die Etrusker teilnahmen, am Unterlauf des Tiber, ein. Während die Latiner und die Sabiner normale Siedlungen bauten, gründeten die Etrusker Stadtstaaten, ähnlich denen im fernen Griechenland. Sie hatten wahrscheinlich den größten Einfluss auf die Gründung eines Stadtstaates der Sabiner.

Kunst Bearbeiten

Die Kunst der Römer baute auf der Kunst der Etrusker auf. Die Etrusker entwickelten als Erste den Keilsteinbogen in Europa. Außerdem stammt aus ihrer Zeit das Markenzeichen Roms, die kapitolinische Wölfin.

Religion Bearbeiten

Die Etrusker waren weniger in städtischen Gemeinschaften miteinander verbunden als in der Religion. Sie glaubten sehr an Vorhersagen, die sie durch Beobachten und Deuten des Vogelflugs, von Tiereingeweiden und besonders Blitzen. Diese Vorhersagen konnten für Jahrzehnte im Voraus gelten.

Einige der Götter, die die Etrusker hatten, haben die Römer oder vor ihnen auch die Griechen übernommen. Darunter Laran, der Kriegsgott, der zu Ares bei den Griechen und bei den Römern zu Mars wurde.

Quellen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki