Fandom

Rompedia

Jugurthinischer Krieg

494Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Der Jugurthinische Krieg war ein Krieg zwischen Numidien und dem römischen Reich. Numidien war damals ein römisches Vasallenkönigreich. Als 116 v. Chr. ihr damaliger König Micipsa stirbt, gibt es einen Streit um dessen Nachfolge. Jugurtha der eigentlich kein Recht auf die Nachfolge hat, überfallt er 112 v. Chr. seine Mitregenten. Nach der Eroberung Cirtas richtet er an deren Bevölkerung ein schreckliches Massaker an. Doch unter diesen Bürger befinden sich auch viele italische bzw. römische Bürge, worauf 111 v. Chr. Rom Jugurtha den Krieg erklärt.

Kriegsverlauf Bearbeiten

Der Krieg begann unter der Führung des römischen Konsuls Lucius Calpurnius Bestia. Doch er ließ sich leicht bestechen und so kam es schon sehr zeitig zu einem Friedensschluss. Auch der folgende Konsul Spurius Posturnius Albinus konnte keine Wende einleiten.109 v. Chr. übernahm dann der römische Konsul Quintus Caecillus Numidicus die Führung und konnte bei der Belagerung von Zama sogar fast eine endgültige Enscheidung herbeiführen. Doch es sollte sein Nachfolger Gaius Marius sein, der es 105 v. Chr. schaffte Jugurthas Armee vollständig zu vernichten und den Krieg zu beenden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki