Fandom

Rompedia

Kolosseum

493Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Teilen

Das Kolosseum (Amphitheatrum Novum oder Amphitheatrum Flavium) bot einst Platz für 50.000 Personen und ist der größte geschlossene Bau der römischen Antike überhaupt und Zeugnis der hochragenden romanischen Baukunst. Zur Zeiten des römischen Imperiums war das Kolosseum Schauplatz grausamer Unterhaltungen deren oberster Machthaber der Kaiser war. Mit nur einem Fingerzeig entschied er von der kaiserlichen Tribüne aus über Leben und Tod der Kämpfer. Diese Kämpfer nennt man Gladiatoren. Sie waren teilweise Sklaven und/oder Gefangene; einige Römer entschieden sich jedoch auch wegen der Aussicht auf Ruhm dazu, Gladiator zu werden.

Nach dem Untergang des römischen Reiches kam das Kolosseum außer Gebrauch und seine Mauern beherbergten Bruderschaften, Krankenhäuser, Einsiedler und selbst einen Friedhof. Seit dem Mittelalter gilt das Kolosseum als eines der größten Bauwunder der Menschheitsgeschichte.

Aufbau Bearbeiten

Das elipsenförmige Kolosseum maß in seinem längsten Durchmesser 188 m, in seinem kürzesten 156 m. Die äußere Wand setzte sich aus drei Rängen übereinanderliegender Arkadenreihen zusammen mit dorischen im ersten, ionischen im zweiten und korinthischen Säulen im dritten Rang. Darüber bestand noch ein viertes Stockwerk, das durch korinthische Lisenen gestützt war. Der Zutritt von außen wurde durch 80 Bogen gestattet, von denen jeweils vier auf einen großen, rundherumlaufenden Gang führten. Die Stockwerke waren über sechsundsiebzig nummerierte Eingänge erreichbar und in drei Ebenen aufgeteilt. Der Ehrenaufgang war dem römischen Kaiser vorbehalten, dessen Platz sich in der Mitte einer Seite des Podiums befand. Der Platz des Kaisers hieß Suggestum. Rings darum waren die Plätze der Senatoren, die Priesterinnen und andere Personen des Hofes und der Mitglieder des kaiserlichen Hauses. Dann folgten die Plätze der Ritter und der Tribunen. Nach Plätzen gesondert saßen Eheleute, Jugendliche in Begleitung ihrer Erzieher, Familien und ihre Diener, Frauen und schließlich das niedere Volk.

Der einfacheren Bevölkerung stand das obere Stockwerk der Arena, mit Stehplätzen, zur Verfügung. Das eigentliche Stockwerk der elipsenförmigen Arena mit einer Achse von 86 m, war mit einem Holzboden bedeckt, der eine Reihe von unterirdischen Gängen verbarg: hier wurden die Bühnenbilder, die Bühnenarbeiter und die wilden Tiere untergebracht. Kolosseum-Bühne den Schauspielen, die sich über viele Stunden hinzogen, konnte eine Menschenmenge von 50.000, nach anderen Schätzungen sogar bis zu 87.000, Personen bequem beiwohnen.

Das Kolosseum war gewöhnlich nicht bedeckt, aber bei schlechtem Wetter und bei starker Hitze wurden die Zuschauer durch ein riesiges Zeltdach geschützt, zu dessen Bedienung zwei Abteilungen Matrosen von der Flotte von Ravenna und der Misenums nach Rom abkommandiert wurden. Diese Abteilungen nahmen auch an den Seeschlachten teil, die jedoch bald in extra dafür angelegte Becken in der Nähe des Tibers ausgetragen wurden. Berühmt unter ihnen war die "Naumachia vaticana", die von Domitian, abgehalten wurde. Als das Amphitheater der Flavier auf der Höhe seiner Herrlichkeit stand, musste es sicherlich ein imposantes Schauspiel römischer Größe abgegeben haben. Aber noch heute, nach vielen Jahrhunderten, ist das Kolosseum der Stolz Roms und Gegenstand der Bewunderung des Besuchers.

Geschichte Bearbeiten

Der Bau des Kolosseums, dieses riesige Amphitheater, dessen gewaltige Reste immer noch seinen alten Glanz ahnen lassen, wurde vom römischen Kaiser Vespasian, im Jahr 72 n. Chr. begonnen und von seinem Sohn Titus im Jahr 80 n. Chr. vollendet. Es wurde mit den hunderttägigen Festspielen eingeweiht, bei denen ca. 5000 Tiere geopfert worden.

Während der Kaiserzeit erfuhr das Kolosseum auf Grund von Bränden viele Restaurationsarbeiten. Am 23. August 217 n. Chr. wurde es mehrmals von Blitzen getroffen. Das Kolosseum blieb einige Jahre unzugänglich, aber 223 n. Chr. wurde ihm von Kaiser Alexander Severus sein alter Glanz zurückgegeben.

Der eigentliche Name des Kolosseums war Amphitearum Flavium, aber gewöhnlich wurde es das Kolosseum genannt, sowohl ob seiner Größe als auch wegen Neros Kolossalstatur (Koloss), die in der Nähe stand. Es gibt kaum eine Seite in der Geschichte Roms, die nicht mehr oder minder mit dem Kolosseum verknüpft wäre, das zum Symbol der Stadt und des römischen Lebens geworden ist. Als nach der Normannen- oder Wikingerkatastrophe vom klassischen und alten Rom nur noch wenig übrig blieb, ließ man das Kolosseum verfallen und benützte es bis zum 18. Jahrhundert n. Chr. als Steinbruch, dessen Material ausgereicht hätte, eine Stadt zu bauen.

Um zu erhalten, was geblieben war, errichtete Papst Benedikt XVI eine Via Crucis und ließ an dem Ort ein Kreuz aufstellen, wo der frommen Legende nach Tausende Märtyrer ihr Leben für den Glauben hingaben.

Verwendung Bearbeiten

Aber das Hauptvergnügen der Römer waren die Zirkusspiele, die vermutlich gegen Ende der republikanischen Zeit ins Leben gerufen wurden, um im römischen Volk den Kampfgeist anzuregen und wachzuhalten, der es zum Herrn der Welt gemacht hatte. Kolosseum Besonders beliebt waren die Gladiatorenkämpfe, welche etruskischen Ursprungs sind und anfangs bei Beerdigungen zur Ehre der Toten kämpften. Die Gladiatoren wurden darin geübt, sich gegenseitig zu töten, wobei nicht jeder Kampf tödlich endete. Nur 20% aller Gladiatoren starben. Währenddessen wurden wilde Tiere auf Menschenfleisch abgerichtet und dazu getrieben die Gräuel der Spiele zu erhöhen, z. B. indem sie wehrlose Gefangene zerfleischten. Vor dem errichten der Katakomben konnte die Arena mit Wasser gefüllt werden, wodurch Seeschlachten in der Arena abgehalten werden konnten. Als der zweistöckige Keller hinzugefügt wurde, war das nicht mehr möglich. Trotz der wiederholten Versuche Kaiser Konstantins des Großen und seiner Nachfolger gelang es erst Honorins 404 n. Chr., die Gladiatorenkämpfe zu verbieten, denn die Römer wollten nicht so einfach auf die Schauspiele verzichten, an die sie gewöhnt waren. Die letzte Veranstaltung, von der man Notiz hatte, geht auf das Jahr 523 n. Chr. zurück, als der Gotenkönig Theoderich einer Tierjagd zustimmte, die der für das betreffende Jahr eingesetzte Konsul abhalten wollte.Das wichtigste am Kolosseum waren jedoch für die alten Römer die Verzierungen an der Wand. Kaiser Ludwig der vierte stellte eine Nachbildung des Kolosseums in New Soul her, dadrauf ließen die Römer das Kolosseum verrotten.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel „Kolosseum“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 28.01.2014‎ (Permanentlink) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki