FANDOM


Galba war ein römischer Kaiser der Dreikaiserjahr-Dynatie. Er war davor Römischer Beamter, er ist vom Prätor bis zum Konsul und schließlich zum Kaiser aufgestiegen.


Lebenslauf Bearbeiten

Lucius Livius Ocella Servius Sulpicius Galba stand unter der Herrschaft Neros. 60 n. Chr. wurde Galba Statthalter der Provinz Hispania Tarraconensis. Dort schloss er sich 68 n. Chr. dem Aufstand des Gaius Iulius Vindex an und ließ sich im Frühling in Carthago Nova zum römischen Kaiser ausrufen. Vindex wurde von der Rheinarmee geschlagen, aber als deren Kommandant Lucius Verginius Rufus sich weigerte, sich zum Kaiser ausrufen zu lassen, bestätigte der römische Senat in Rom Galba als neuen Kaiser. Da seine beiden Söhne vor ihm gestorben waren, suchte der alte Galba nach einem Nachfolger. Er entschied sich gegen Marcus Salvius Otho und für Lucius Calpurnius Piso. Daraufhin organisierte Otho eine Verschwörung, rief sich selbst am 69 n. Chr. zum Kaiser aus, und ließ Galba und Calpurnius Piso, von der Prätorianergarde ermorden.

Quelle Bearbeiten

  • Galba, Otho and Vitellius: Careers and Controversies

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki