FANDOM


Marcus Iunius Brutus war lange Zeit ein treuer Freund von Gaius Iulius Caesar, eher als einer der Caesarenmörder in die Geschichte einging.

Biografie Bearbeiten

Marcus Iunius Brutus wurde im Jahr 85 v. Chr. geboren. Er begann seine Karriere 58 v. Chr. als Assistent Catos, als dieser Statthalter von Zypern war. Er machte sein Vermögen aus Kreditvergabe und hohen Zinsen und wurde in Quästor in Kilikien.

Brutus war ein überzeugter Republikaner und war gegen das Triumvirat. Später als Gaius Julius Caesar als Feind der Republik den Rubikon überquerte, floh Brutus mit dem Römischen Senat und Gnaeus Pompeius Magnus.

Er ergab sich Caesar und saß später im Senat weiter und wurde Prätor. Im Jahr 44 v. Chr. hatte Caesar vor, Brutus nach Mazedonien zu schicken, um in als Statthalter anzustellen. Einige Zeit später nahm er an der Verschwörung gegen Iulius Caesar teil.

Brutus nahm sich das Leben, als sein Heer im November 42 v. Chr. in Makedonien den Männern von Gaius Octavius und Marcus Antonius unterlag.

Trivia Bearbeiten

  • Tatsächlich war Brutus nicht der leibliche Sohn Caesars, sondern wurde von ihm als Freund geschätzt, während Brutus in Caesar seinen Mentor sah.

Quelle Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki