FANDOM


Pilum lg

Das römische Pilum

Das Pilum war eine schwere Wurfwaffe aus Holz und mit einer eisernen Spitze in Form eines Dreiecks, die zur Grundausrüstung eines jeden Legionärs zählte. Vor der Nahkampfattacke schleuderten die Legionäre immer erst das Pilum. Es durchbohrte die Lorica Segmentata, deshalb war es eine tötliche Waffe.

Das Pilum hatte einen weiteren Vorteil: Wenn der Speer sein Ziel traf (was nicht schwer war, wenn man mitten in eine riesige Meute ungepanzerter Barbaren wirft), bog sich das weiche Metall hinter der Spitze, sodass der Feind es nicht zurück werfen konnte. Dadurch konnten auch Schilde, wenn diese getroffen wurden, unbrauchbar gemacht werden, da das Pilum nicht mehr rausgezogen werden konnte. Stadtwachen besaßen oft ein Pilum. Diese wurden, sofern eine vorhanden war, auch als Geschosse von der Stadtmauer geworfen.

Quelle Bearbeiten