FANDOM


Die Quästoren waren Mitglieder in den Magistraten im Römischen Reich.

In der Frühzeit des Reiches waren sie Untersuchungsrichter in Mordfällen. Später wurden die Quästoren als Gehilfe des Konsuln benutzt. Erst ab 447 v. Chr. wurden sie vom Volk gewählt. Sie waren zuständig für die Staatskasse und den Haushalt.

Um die 300 v. Chr. wurden mehrere Quästoren benutzt und erstmals konnten Plebejern als Quästor gewählt werden. Zwei von ihnen verwalteten die Staatskasse weiter, die anderen gingen mit Feldherren auf Feldzüge, um dort die Militärkasse zu verwalten. Auch jeder Provinzstatthalter bekam für seine Provinz einen Quästor als Unterstützung.

Die Quästur war das niedrigste Amt im Cursus Honorum und konnte nach Vollendung des 30.Lebensjahr (seit Augustus nach Vollendung des 25. Lebensjahres) bekleidet werden. Seit Lucius Tarquinius Superbus wurden die Quästoren nach Ablauf ihrer Amtszeit Mitglieder des Römischen Senats.

Quelle Bearbeiten