FANDOM


Das römische Reich besaß ein Geldsystem, welches ausschließlich aus Münzen bestand und für damalige Verhältnisse sehr fortschrittlich war. Die erste römische Währung hat sich aus dem Tauschhandel mit Vieh entwickelt. Auf Latein bedeutet Vieh "Pecus", daher bezeichneten die Römer ihre erste Münze als "Pecunia". Später entwickelte sich dann ein ganzes Münzsystem.

System Bearbeiten

1 Aureus = 25 Denare

1 Denar = 4 Sesterze

1 Sesterz = 2 Dupondien

1 Dupondius = 2 Asse

1 As = 2 Semis

1 Semis = 2 Quadrante

Münzen Bearbeiten

Ein Aureus war nach den Richtlinien früher aus Gold und musste 8g wiegen, der Denar wog 4g und war aus Silber, ein Sesterze brachte 27g Messing auf, 11g wog ein As und der Depondius wiegt 13g Messing. Durch Inflation und Manipulation der Münzen nahm der Wert der Münzen bis zum 3. Jahrhundert n. Chr. um die Hälfte die Silbermünzen Denar und Sesterz kamen erstmals 200 v. Chr. in den Umlauf. Besonders bemerkenswert bei der Münzgeldentwicklung ist die sogenannte augusteische Münzordnung, die im Jahre 23 v.  Chr. verabschniedet wurde. Sie hatte mehr als 300 Jahre Gültigkeit.

Quelle Bearbeiten

  • Die Römische Kaiserzeit
  • Münzen im Römischen Reich auf btn-muenzen.de

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki